Das Ergebnis meiner Social Me Social U Blog-Umfrage

Zwei Wochen nach der Veröffentlichung meiner Social Me Social U Umfrage zum Thema Bloggen und Social Media Nutzung gibt es bereits 36 Teilnahmen. Und das finde ich richtig toll – ich danke dir ganz herzlich dafür! Und wie versprochen gibt es nun für deinen Fleiß auch bereits eine erste Auswertung der Zahlen. Gespannt? Kannst du auch sein…

Ich fasse mich heute mal etwas kürzer, denn so viel habe ich selbst gar nicht zu sagen. Vielmehr bist es heute du, der meinen Beitrag füllt.

Hä? Na, erinnerst du dich nicht mehr an meine Umfrage? Müsstest du eigentlich – du hast doch daran teilgenommen, oder?

Wenn nicht, dann kannst du das gern noch nachholen, ich möchte die Umfrage nämlich noch etwas länger laufen lassen:

Hier geht es zur Umfrage...

Doch auch, wenn die Umfrage weiterläuft, habe ich mir gedacht: nach mehr als 30 Teilnahmen kann man doch schonmal eine erste Auswertung machen, oder?

Hier also die bisherigen Ergebnisse:

1: Zunächst einmal möchte ich gern wissen: Hast du einen eigenen Blog?

Hast du einen eigenen Blog?Hier ist die Antwort, wie man sieht, sehr eindeutig und auch wenig verwunderlich: Du bist natürlich Blogger!

2: Wenn du mit „ja“ geantwortet hast, dann…

Bist du Vollzeit-Blogger oder machst du das neben deinem Job?Ich wollte aber nicht nur wissen, ob du bloggst, sondern auch, wie du bloggst. Du scheinst hauptsächlich neben deinem Voll- oder Teilzeitjob zu bloggen. Wie ich! :)

3: Mit welchem Thema befasst sich dein Blog?

Was für ein Thema behandelt dein Blog?Hier war ich wirklich erstaunt: die Blogthemen scheinen aus den verschiedensten Ecken zu kommen!

Diese Frage wurde allerdings auch mit dem Textfeld beantwortet, sodass nicht nur diese, sondern auch Themen wie DIY, Bücher, Mode, Reisen, Kunst, Katzen, Wohnen, Dekorieren und viele mehr genannt wurden.

Ich liebe solch eine Vielfalt!

4: Wie lange bloggst du schon?

Wie lange bloggst du schon?Auch hier war ich durchaus erstaunt: die meisten scheinen schon mehr als zwei Jahre zu bloggen.

Ich dachte immer, die meisten meiner Leser sind noch frisch im Geschäft – aber da habe ich mich wohl geirrt! ;)

5: Wie regelmäßig schreibst du auf deinem Blog?

Ich wollte wissen, wie oft du in der Woche bloggst...Dass die Antwort auf diese Frage nicht ganz eindeutig ausfallen wird, habe ich bereits vermutet. Schön ist, dass die meisten tatsächlich regelmäßig zu bloggen scheinen.

Im Schnitt werden ein bis drei Blogbeiträge die Woche veröffentlicht. Das klingt doch nach einem Plan, oder?

6: Welche anderen sozialen Netzwerke nutzt du?

Welche anderen sozialen Netzwerke nutzt du?Auf diese Frage habe ich mich besonders gefreut!

Und wie ich es vermutet habe, nutzt du hauptsächlich Facebook und Google+. Aber auch die anderen Netzwerke scheinen dir nicht fremd zu sein. Top!

7: Wie regelmäßig bespielst du diese Netzwerke?

Wie regelmäßig bespielst du die sozialen Netzwerke?Allerdings ist die Anmeldung in einem sozialen Netzwerk natürlich noch nicht besonders aussagekräftig. Es ist zwar ein Schritt in die richtige Richtung, aber ohne die Nutzung dieser Netzwerke nicht besonders hilfreich.

Google+ scheint von dir weniger als einmal täglich genutzt zu werden. Das verstehe ich gut, geht mir auch im Schnitt so.

Twitter nutzen allerdings auch einige weniger als einmal täglich und das ist für dieses Netzwerk nicht so optimal. Mehrmals täglich ist da durchaus besser – wie einige andere ja bereits wissen.

Facebook wird von jedem unterschiedlich genutzt und das ist auch absolut okay. Es kommt immer ganz darauf an, was du mit dem Auftritt in diesem Netzwerk bezwecken möchtest. Das Gleiche gilt übrigens für Pinterest und instagram.

8: In welchem Netzwerk fühlst du dich am sichersten und kennst dich am besten aus?

In welchem Netzwerk kennst du dich besonders gut aus?Auch eine durchaus spannende Frage, wie ich finde.

Umso gespannter war ich auf das Ergebnis und hatte bereits gemutmaßt, dass wohl Facebook hier der Sieger wird. Und ich hatte Recht.

Ein wenig überraschend: die meisten fühlen sich auch auf Google+ fit. Super!

9: In welchem Netzwerk kennst du dich gar nicht aus, möchtest aber gern mehr dazu wissen?

Welches Netzwerk bereitet Probleme?Oder doch nicht? Denn bei der Frage nach den Problemen ist Google+ plötzlich auch Spitzenreiter. Dicht gefolgt von instagram und WordPress.

10: Was wünschst du dir künftig an Themen auf Social Me Social U?

Meine letzte Frage war offen gestellt, also gibt es diesmal die Hauptantworten in Stichpunkten:

  • „Tipps und Tricks in Sachen Social Media für Blogs und Unternehmen.“
  • „Ich würde gerne Tipps zu Google Plus hören. Und Ideen, was man als Blogger so twittern könnte und wie man die Plattform am besten nutzt, wären auch super!“
  • „Ich mache in meinem Blog kostenlose Werbung für Hotels etc. Kann ich denen das auch gegen Entgelt anbieten? Was muss ich beachten?“
  • „Vielleicht auch Themen über Youtube – Ausstattung, Hilfestellungen :)“
  • „Anleitungen, wie man Social Media einbinden kann in den Blog fände ich schön.“
  • „Macht es Sinn möglichst viele SM-Kanäle zu bedienen?“
  • „Automatisierung von sozialen Netzwerken? Wie gewinne ich mehr Traffic? Wie monetarisiere ich meinen Blog und ab wann lohnt es sich?“
  • „Google+ ist für mich ein Buch mit sieben Siegeln. Darüber würde ich gerne mehr wissen. Ansonsten interessieren mich Themen wie SEO und Netzwerken.“
  • „Wie tauche ich mit passenden SEO-Einstellungen in Google weiter oben auf?“

Übrigens auch einen lieben Dank für die tollen Worte in dieser Frage – super viele haben geschrieben, dass sie Social Me Social U richtig gut finden. Das macht mich glücklich und stolz. :)

Und noch etwas: Jemand hat in diesem Bereich der Umfrage angemerkt, dass ihn die Anrede mit „Du“ stört und er (oder sie?) ein „Ihr“ bevorzugt. Also meine Frage an dich: Geht es dir da auch so? Soll ich dich künftig mit „ihr“ ansprechen?

Advertisements

20 Gedanken zu “Das Ergebnis meiner Social Me Social U Blog-Umfrage

  1. Hallo Sabine,

    ein interessanter Cocktail das bisherige Ergebnis :-)

    Ich persönlich bevorzuge das „Du“. Denn Du schreibst als Blogger für Blogger. Da sitzen alle im selben Boot. Eine künstliche Distanz würde auch zu Deinem Schreibstil nicht passen.

    Bin auf die resultierenden Beiträge und die Weiterentwicklung der Umfrage-Ergebnisse gespannt.

    LG
    Gregor

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Bine,
    es ist wirklich ein interessantes Ergebnis und was mich persönlich erstaunt, das Google+ nicht an 1. Stelle liegt bei den genutzten Kanälen, hätte ich so spontan gedacht.
    Ich finde es in Ordnung, dass du die „Du“ Anrede benutzt, passt einfach auch zum Schreibstil von dir. Ich selber händle es eher mit dem „Ihr“, was aber nicht bedeutet, wenn andere es anders machen. Muss eben passen.
    Vielen Dank für die Zwischen-Auswertung, freue mich auf die nächsten Zahlen.
    LG Ede

    Gefällt 1 Person

    • Hallo lieber Ede,

      ja, ist echt interessant, oder?

      Dass Google+ nicht an erster Stelle steht, wundert mich nicht wirklich, weil das ein Netzwerk ist, dass noch im Kommen ist und auch die letzten Jahre eher schlecht gemacht wurde. Erst seitdem Facebook sich unbeliebter macht, wechseln mehr und mehr zu Google+. ;)

      Ich hatte mich damals für die Du-Version entschieden, weil es das Erklären von bestimmten Tutorials oder Herangehensweisen irgendwie vereinfacht. Ich mag es lieber, mich mit meinen Erläuterungen an eine Person zu wenden als an viele.

      Danke für deinen Kommentar und liebe Grüße,

      Bine

      Gefällt mir

      • Mir persönlich ist es eher egal. Lese beides gerne. Schreibe aber selber in Mehrzahl. Frag bitte nicht warum, aber das hat sich so in mich reingefressen.
        Danke die Auszeit war einfach traumhaft…auch wenn es mühsam ist wieder zurück zu kommen ;-)
        LG

        Gefällt 1 Person

  3. Sehr interessante Auswertung!
    Ich finde Du völlig ok, und wundere mich gerade dass einer der Leser das nicht so toll findet.
    Im Grunde meine ich, dass man so die Leute ansprechen soll wie man selber angesprochen werden möchte.
    Ich persönlich verwende Ihr oder du,..je nachdem was gerade passt.

    Liebe Grüße
    Sina..die einen SChrecken vor Pinterest hat hehe ;-)

    Gefällt 1 Person

    • Hi Sina,

      danke für dein Feedback, dann werde ich das Du wohl beibehalten und hoffe, dass es denjenigen nicht am Ende noch vergrault… ;)

      Pinterest? Na, dann nehme ich das doch in die Themen-Wunschliste mit auf. Irgendeine bestimmte Richtung, in die das Ganze gehen soll? ;)

      Liebe Grüße, Bine

      Gefällt mir

      • Nein, für mich ist Pinterest wie eine geschlossene Türe und ich finde den Zugang nicht…seufz..komisch eigentlich, mit den anderen Seiten hab ich ja auch keine Probleme. Dann warte ich einmal was du dazu schreibst, Bine!
        lg. Sina

        Gefällt 1 Person

  4. Wir haben da unterschiedliche Auffassungen in der Bibliothek, allerdings überwiegt das „Du“…Es ist für einige eine Frage der Distanz, die man hat oder nicht hat. Daher wird das „Sie“ von einigen lieber verwendet. Mit dem „Du“ kann man aber auch genauso gut kritisch und unabhängig sein…Ob nun „Du“ oder „Sie“ – es ist wahrscheinlich eher eine Frage der Generation und Erziehung.

    Gefällt 2 Personen

    • Danke für das Feedback! :)

      Es ist auch ganz klar eine Frage der Zielgruppe. Bei meinem Blog ist es so, dass meine Leser alle Blogger sind. Und die duzen sich eben. Genauso wie wir bei unserem Corporate Blog das „Du“ nutzen, weil die meisten unserer Kunden in den Märkten das „Du“ bevorzugen. Es stimmt absolut, dass die Distanz flöten geht, wenn man seinen Leser duzt, aber in manchen Fällen ist das gar nicht so verkehrt – es unterstreicht die Persönlichkeit des Blogs. :)

      Liebe Grüße, Bine

      Gefällt 1 Person

Hinterlasse mir doch hier gern einen Kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s