Folge mir in die wunderschöne Welt der Malediven – Fotos und ein kleiner Feel-Good Tipp

Wenn ich mal nicht so gut drauf bin, schaue ich mir gern alte Fotos an. Das beruhigt einfach die Nerven und versetzt einen direkt wieder in die Zeit, in der die Fotos entstanden sind. Dieses Mal habe ich mir unsere Malediven-Bilder angesehen und weil ich sie einfach so bezaubernd finde, möchte ich sie dir hier nun auch zeigen. Lass dich von mir in die traumhafte Welt des besten und erholsamsten Urlaubes entführen und entspanne gedanklich gemeinsam mit mir!

Ich habe heute einen durchwachsenen Tag. Schlechte Nachrichten folgen auf sinnlose Diskussionen und außerdem ist es kalt und verregnet. Andere würden sagen: nicht mein Tag. Ich sage: du wirst noch zu meinem Tag!

Schritt eins: definitv das Hervorzaubern von guter Laune. Wie? Mein ultimativer Trick: alte Bilder ansehen und einfach an die Zeit zurückdenken. Gut, ein bisschen Wehmut kommt manchmal auch hoch. In der Regel überwiegt aber das wohlige, glückliche, entspannte Gefühl, das positive Erinnerungen eben in einem hervorrufen.

Heute schaue ich mir nun Bilder von den Malediven an und denke unwillkürlich an die Zeit zurück…

Woran ich so denken muss…

Im Juli haben mein Mann und ich geheiratet. Es war eine unheimlich schöne Feier in einem Schloss an der Elbe – total traumhaft! Und zu einer traumhaften Hochzeit gehört auch ein traumhafter Urlaub. Also flogen wir Anfang September auf die Malediven und genossen dort die Zeit. Nach zwei Tagen wussten wir schon gar nicht mehr, wie spät es ist (außer es gab Essen – das will man ja nicht verpassen) und nach drei Tagen wussten wir nicht mehr, was Schuhe oder Jeanshosen sind. Nach fünf Tagen waren uns mit absoluter Sicherheit Schwimmhäute gewachsen und nach einer Woche gehörten wir zum Inventar der Insel.

Tollste Erkenntnis des Urlaubs: ich bin doch nicht seekrank. Also nicht so richtig. Ich hab es jedenfalls auf den Booten gut ausgehalten.

Tollstes Mitbringsel aus dem Urlaub: Der neue Zweitname meines Mannes. Er möchte nun Sharkhunter genannt werden und als gut erzogene Ehefrau erfülle ich ihm natürlich von Zeit zu Zeit diesen Wunsch. Wie es dazu kam? Während eines kleinen Schnorchelausflugs schwamm an uns ein etwa 1,30m Hai vorbei. Mein Mann war mit unserer Unterwasserkamera (nur so eine Einwegkamera aus dem dm – nicht zu empfehlen) bewaffnet und wollte den Hai fotografieren. Blöd nur, dass der nicht posieren wollte, sondern einfach weiter schwamm. Ergebnis: mein Mann schwamm so lange hinter dem Hai her, bis das Bild gemacht war (auf dem am Ende nichts zu sehen war). Dann kam er zu mir zurück und sagte „Scheiße, ich muss irre sein – ich hab grad einen Hai verfolgt!“ Ja. Lassen wir das so stehen.

Tollste Erinnerung aus dem Urlaub: Puh, die Tollste? Oh man… Ich hab zwei – ja, typisch Frau, kann sich nicht entscheiden. Genau so ist es. ;) Also, Nummer eins ist die Schnorcheltour, bei der wir einen Rochen gesehen haben. Ich liebe Rochen und habe sie noch nie in der Natur gesehen. Total beeindruckend. Ich bin im Wasser rumgehopst wie ein Kleinkind. :D Zweite tollste Erinnerung: das Barbecue am Strand spätabends mit Kerzenschein. Sooo wunderschön: man hörte nur das leise Säuseln des Wassers, trank leckeren (gut, ja, auch teuren) Wein und bekam ein unfassbar gutes Essen. Und das alles in einer unglaublich tollen, romantischen Zweisamkeit. Wow!

Hier nun also die Bilder von unserem Traumurlaub…
Wellen Schriftzug Bilder Malediven Fotografie Blog Social Me Social U
Hier entlang sind wir zu unserem eigenen Strandzugang geschlendert. Wie schön... :)

Hier entlang sind wir zu unserem eigenen Strandzugang geschlendert.

Unser eigener Strandzugang. Sooo blaues Wasser!

Unser eigener Wasserzugang: sooo blaues Wasser!

Die Sonnenbrille meines Mannes spiegelte gut. ;)

Die Sonnenbrille meines Mannes spiegelte gut. Brauchte ich gar keinen Spiegel mehr in meiner nicht vorhandenen Handtasche.

Die gab es fast jeden Nachmittag: Cocktails - aber meistens alkoholfreie. ;)

Die gab es fast jeden Nachmittag: Cocktails – aber meistens alkoholfrei. ;)

Ein wunderschöner Sonnenuntergang und ein schönes Glas Sekt auf einem Boot genießen - wie romantisch!

Ein wunderschöner Sonnenuntergang und ein schönes Glas Sekt auf einem Boot genießen – wie romantisch!

Nicht nur das Wasser und die Pflanzen sind auf den Malediven farbintensiv - auch der Sonnenuntergang haut einen einfach um!

Nicht nur das Wasser und die Pflanzen sind auf den Malediven farbintensiv – auch der Sonnenuntergang haut einen einfach um!

Ein kleiner Flughund, der uns genau im Auge behält...

Ein kleiner Flughund, der uns genau im Auge behielt…

Mit diesem Wasserflugzeug haben wir die Insel dann wieder verlassen und sind zum Flughafen gebracht worden. Wer durfte wohl nicht mitfliegen?

Mit diesem Wasserflugzeug haben wir die Insel dann wieder verlassen und sind zum Flughafen gebracht worden. Schade, das alles Schöne irgendwann vorbei ist…

Na, kriegt man doch gleich so ein wohlig-warmes Gefühl im Bauch, oder? Also, ich auf jeden Fall… ;)

 

 

Advertisements

10 Gedanken zu “Folge mir in die wunderschöne Welt der Malediven – Fotos und ein kleiner Feel-Good Tipp

    • Ach, das meinst du. Hehe, ja. Waagerecht. Das Bild mit dem Sektglas fällt da leider etwas aus der Reihe. Aber ich hatte da noch keinen im Tee, ich saß nur auf einem Boot – ehrlich! ;)

      LG, Bine

      Gefällt mir

Hinterlasse mir doch hier gern einen Kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s